Home  |  Über uns  |  Projekte  |  Partner  |  Nutzenargumente  |  Beratung  |  Qualitätssiegel  |  Kontakt  |  Impressum  |

Förderprojekt in Bayern:

effizient familienbewusst führen! - Führungsinstrumente zukunftsfähig gestalten

Link zum eff-Portal >>>

Projektzeitraum:
Mai 2008 bis April 2011

Bei der Einführung von familienfreundlichen Maßnahmen spielen die Führungskräfte in den Unternehmen eine entscheidende Rolle. Dies war eines der zentralen Ergebnisse des erfolgreichen Förderprojekts Familienbewusste Arbeitswelt - Betriebliche Beratung.

Im Mai 2008 startete das Projekt effizient familienbewusst führen! - Führungsinstrumente zukunftsfähig gestalten“. Binnen eines Jahres wurden für Führungskräfte Instrumente entwickelt, die sie unterstützen zwischen Beschäftigten- und Unternehmensinteressen, eine effiziente und familienbewusste Führungsarbeit zu leisten. Führungskräfte sind in Unternehmen die Schnittstelle bei der Umsetzung von familienbewussten Maßnahmen. In zahlreichen Unternehmen ist in den letzten Jahren das Bewusstsein für eine familienorientierte Personalpolitik gewachsen. Allerdings nutzen viele Führungskräfte noch nicht alle Möglichkeiten. . Im Rahmen unseres Projektes unterstützen sowohl ein Analyseinstrument als auch diverse Tools die Führungskräfte bei der gezielten Auswahl passender Maßnahmen und deren erfolgreichen Anwendung in der Praxis.

Die wesentlichen Bestandteile des Projekts:

Internetportal

Individuelle Unterstützung für Führungskräfte

Veranstaltungen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Kompetenzzentrum Work-Life in Zusammenarbeit mit Fauth-Herkner & Partner 089 / 74 91 42 - 0.

Dieses Projekt wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen sowie der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft unter Kofinanzierung des Europäischen Sozialfonds gefördert.


ESF
Europäischer
Sozialfonds
Bayerisches Staats-
ministerium für Arbeit
und Sozialordnung, 
Familie und Frauen
Vereinigung der
Bayerischen
Wirtschaft
Verband der Bayerischen
Metall- und 
Elektro-Industrie


Förderprojekt für Großbetriebe:

Familienbewusste Arbeitswelt - Betriebliche Beratung

Großbetriebe, die Mitglied bei der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft sind, erhalten bis zu 2 Beratungstage kostenlos!

Gründe für eine Work-Life Balance - Politik

Befragt man Unternehmen, insbesondere Großbetriebe nach ihrer Motivation, sich für Work-Life Balance - Maßnahmen zu engagieren, so werden als Gründe vor allem eine höhere Motivation und Arbeitszufriedenheit der Beschäftigten, der Abbau von Stress und „Burn-out“ Syndrom sowie eine niedrigere Fluktuations- und Krankheitsquote genannt. Daneben versprechen sich die Unternehmen eine Fachkräftebindung, eine leichtere Personalrekrutierung und eine höhere Produktivität.
Das Engagement in diesem Themenkomplex soll das Personalmarketing und das Image des Unternehmens verbessern und die Wettbewerbsfähigkeit stärken. Denn die Wettbewerbsfähigkeit bundesdeutscher und europäischer Unternehmen hängt auf allen Unternehmensebenen in hohem Maße von der Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Beschäftigten ab.

Wettbewerbsfähigkeit erfordert eine Personalpolitik, die zwischen den Rahmenbedingungen des Marktes und der Gesellschaft, den betrieblichen Anforderungen sowie den Bedürfnissen und Wertvorstellungen der Belegschaft und deren Lebensumfeld vermittelt. Ziel ist es, mit einer Work-Life Balance - Politik die Produktivität der Humanressourcen zu erhalten und auszubauen. Zunehmend in Großbetrieben erkennt man die Notwendigkeit, auf diesem Themengebiet aktiv zu werden, doch es fehlt teilweise an dem richtigen Einstieg und an einem Gesamtkonzept. So wäre es von Vorteil, den Betrieben Wege aufzuzeigen, wie sie den Themenkomplex konkret angehen können.

 


Förderprojekt für KMU:

Familienbewusste Arbeitswelt - Betriebliche Beratung

Kleine und Mittlere Unternehmen in Bayern erhalten bis zu 10 Beratungstage kostenlos!
Die Arbeitswelt wird sich in den kommenden Jahren weiter verändern. Einschneidende Trends, wie beispielsweise die strukturelle Veränderung der Märkte, die soziodemographische Entwicklung oder der Wandel der Werte zeichnen sich seit längerem ab. So werden Politik, Wirtschaft und Gesellschaft mit der Frage nach der Realisierung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie stärker konfrontiert. Die steigende Resonanz der Betriebe zeigt, dass immer mehr Firmen eine familienbewusste Personalpolitik als Wettbewerbsfaktor für die Zukunft begreifen.

Die Förderung ist bereits ausgelaufen 

© Kompetenzzentrum Work-Life GmbH - Tel.: 089 /  890 45 890 - E-Mail